Verein zur Förderung des Reitsportwettkampfs der Partnerstädte Wiesbadens

Köpfchenweg 10 - 65191 Wiesbaden

Vorsitzender: Joachim H. Schwering

schwering-jhs@gmx.de

 

 

 

2018

Zum 31. Mal trafen sich Mannschaften der Partnerstädte von Wiesbaden, um ihre Fähigkeiten in Dressur und Springen auf fremden, unbekannten Pferden zu messen. Das gelungene kulturelle Rahmenprogramm beim Besuch des Kulturerbes Mittelrhein begeisterte unsere Gäste aus Royal Tunbridge Wells (Great Britain), Ljubljana (Slovenia) und Chemnitz (Partnerstadt von Ljubljana als Ersatz für Görlitz). Mit einer Sesselbahnfahrt zum Jagdschloss Niederwald, einer Schifffahrt nach Kaub und einem zünftigen Abschluss im Troubadour mit Dudelsack und Met hatten alle Mannschaften und Begleitpersonen einen spannenden Aufenthalt in Wiesbaden.

 

Unsere Wiesbadener Mannschaft mit Josy Nord, Natascha Öller und Lilly Fillbach-Vegle belegte bei der Team Dressur den 1. Platz vor Chemnitz, Ljubljana und 

In einer weiteren Auswertung, die Team-Kombination aus Dressur und Springen, sicherte sich Wiesbaden den 1. Platz. Ljubljana erkämpfte sich den 2. Platz vor Chemnitz und Royal Tungbridge Wells. In der Einzel-Kombination konnte Natascha Öller, Wiesbaden überzeugen und belegte den 1. Platz, gefolgt von Leda Selan für Ljubljana. Den 3. Platz erreichte Ronny Fröhlich, Chemnitz vor Hannah Carmichael aus Royal Tunbridge Wells.

 

Bester Reiter des Turniers, dem Midland Bank Cup, wurde Hannah Carmichael. Sie erreichte in beiden Disziplinen, Dressur und Springen die zweite Runde des Einzelwettbewerbs. Auf Platz 2 setzte sich Leda Selan, Ljubljana durch vor Natascha Öller, Wiesbaden und Angelika Muth für Ljubljana.

 

Unser besonderer Dank gilt den Besitzern, die ihre Pferde für diese Veranstaltung zur Verfügung gestellt haben. Sibylle Fillbach, Nathalie Hoffmann, Sabine Köhler, Maja Mögelin, Andreas Wendenburg, Anja Wüster und die Reitschule Hofgut Adamstal haben mit der zur Verfügung Stellung ihrer Pferde dieses Vergleichsturnier möglich gemacht. Und wir wissen von den Teilnehmern, dass sie begeistert waren von der Qualität der Pferde. Vielen Dank

 

Und natürlich gilt unser Dank auch den Sponsoren, die die finanzielle Grundlage ermöglichen und den ehrenamtlichen Unterstützern, ohne die eine solche Veranstaltung nicht durchführbar wäre.

 

Joachim H. Schwering

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Friedericke Stritter-Arnds