Editorial

Was war das für ein Jahr! Die Corona-Pandemie bestimmt unseren Alltag und beeinflusst alle Bereiche unseres Lebens – privat, beruflich und auch sportlich. Und so ist dieses Wiesbadener Reiterleben wie so vieles in diesem Jahr anders. Denn dieses Heft lebt von sportlichen Ereignissen, von Vereinen, die Jahr für Jahr mit viel Leidenschaft Turniere auf die Beine stellen. Viele Vereine mussten ihre Turniere wegen Corona absagen. Daher gab es für die Turnierreiter in den ersten Monaten keine Möglichkeit sich zu messen. 

 

Und so wird man in dieser Ausgabe die für das Reiterleben übliche Punktevergabe mit Ergebnissen der verschiedenen Wettbewerbe und Klassen vergeblich suchen. Obwohl seit einiger Zeit Turniere unter bestimmten Auflagen wieder möglich wurden, würde dies nicht die Realität der Turnierreiter in den Wiesbadener Vereinen abbilden. Und so habe ich mich gefragt, ob ich wegen Corona überhaupt ein Heft herausgeben sollte. Die Antwort auf diese Frage halten Sie in Ihren Händen. 

 

Viele unserer langjährigen Inserenten wollten auch bei einer verkürzten Ausgabe dabei sein. Und so wurde es ein Heft trotz Corona, mit Geschichten abseits der Reitplätze. Für die Treue und das Mutmachen danke ich den Sponsoren des Reiterlebens sehr herzlich.

 

Wir alle erhoffen uns für das neue Jahr wieder ein wenig mehr Normalität, eine Reiterwelt wie wir sie kannten. Wenn wir alle umsichtig und verantwortungsbewußt handeln, können wir zumindest unseren Beitrag dazu leisten.

Ich wünsche Ihnen allen ein frohes Weihnachtsfest, einen guten Rutsch ins neue Jahr und Gesundheit für Sie, für unsere Mitmenschen und Ihre Pferde.

 

Ihre Friedericke Stritter-Arnds

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Friedericke Stritter-Arnds